Help

Ich sitz hier grad an der obligatorischen Studienwunschbegründung und obwohl mir das relativ leicht von der Hand geht, ist ja alles gut durchdacht- überkommt mich plötzlich eine leise Furcht. Wie viele Möchtegern-Drehbuchautoren sich dort wohl jährlich für dieses max. 10 Studenten-Fach bewerben? Wie viele Begründungen sich die Tutoren der Universität schon durchlesen mussten? Wie oft wohl ein und dieselbe Begründung wieder und wieder in sich stets ähnelnden Worten verpackt wurde? Wie oft wohl meine Gründe schon dabei waren? Warum sollten sie das ausgerechnet bei mir interessant finden?
In solchen Sachen habe ich Angst durchschnittlich zu sein.
4.1.09 19:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de